1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

Auftakterfolg für deutsches Eishockeyteam

Die deutsche Nationalmannschaft gewinnt zum Auftakt der Eishockey-WM mit 2:1 gegen Frankreich. Der Siegtreffer fällt erst in der Schlussminute.

Die deutsche Nationalmannschaft ist mit einem mühsamen Auftaktsieg in die Eishockey-WM gestartet. Das Team von Bundestrainer Pat Cortina siegte in einem zähen ersten Spiel in Prag gegen Frankreich 2:1 (1:0, 0:0, 1:1) und kann damit den kommenden Spiele-Marathon trotz einer über weite Strecken enttäuschenden Leistung etwas befreiter angehen. Stürmer Patrick Reimer traf in der Schlussminute in Überzahl zum umjubelten Siegtreffer.

Das 1:0 vor etwa 13.000 Zuschauern hatte Kapitän Michael Wolf (13.) mit seinem 50. Länderspieltor erzielt. Der Münchner schaltete bei einem Abpraller am schnellsten und schlug den Puck unhaltbar unter die Latte. Der Treffer gab dem DEB-Team aber keine Sicherheit, Damien Fleury (51.) gelang noch der verdiente zwischenzeitliche Ausgleich für Frankreich. Durch den Erfolg geht die DEB-Auswahl gestärkt in das auf dem Papier aussichtslose Duell am Sonntag gegen Olympiasieger Kanada mit Superstar Sidney Crosby. Insgesamt muss das Cortina-Team sieben Gruppenspiele in zehn Tagen absolvieren. Nach dem Spiel gegen Kanada wartet auf den Weltranglisten-13. Deutschland noch der Erzrivale Schweiz (5. Mai) sowie Mitfavorit Schweden (7. Mai), Lettland (8. Mai), Gastgeber Tschechien (10. Mai) und zum Abschluss Österreich. Der Aufsteiger schlug am Samstag völlig unerwartet die Schweiz 4:3 nach Penaltyschießen und sorgte damit für die erste große Überraschung des Turniers.

jk/sw (sid/dpa)