1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Aktuell Asien

Aufständische greifen Flughafen von Kabul an

Ein bewaffnetes Selbstmordkommando hat den schwer bewachten Flughafen der afghanischen Hauptstadt Kabul attackiert. Ein Sprecher der Polizei in Kabul sagte, es gebe bisher keine Berichte über Opfer.

DW-Grafik: Peter Steinmetz

Karte Afghanistan Provinz Kabul Englisch

In der afghanischen Hauptstadt waren Explosionen und Gewehrfeuer zu hören. Ein Polizeisprecher in Kabul sagte, die Angreifer hätten sich in einem Rohbau im Westen der Anlage verschanzt und lieferten sich Feuergefechte mit den Sicherheitskräften. Die Angreifer würden mit Panzerfäusten und Maschinenpistolen schießen. Die Polizei habe das Gebäude westlich des Flughafens inzwischen weiträumig abgeriegelt. Sicherheitskräfte versuchten, die Täter aus dem Gebäude zu vertreiben.

Alle Flüge vom Kabuler Flughafen wurden gestrichen, sagte der Chef des Airports. Ziel des Angriffs sei der militärische Teil, erklärte er. Dieser Bereich wird auch von der NATO genutzt und beherbergt das Hauptquartier des NATO-Kommandos. mit einer großen Zahl von Soldaten und Polizisten. Die US-Botschaft ließ ihren Alarm ertönen und warnte über Lautsprecher, dass es sich nicht um eine Übung handele.

Video ansehen 00:30

Tote bei Taliban-Angriff in Kabul (24.05.2013)

Angriffe auf den Flughafen von Kabul sind vergleichsweise selten. Aufständische wie die radikal-islamischen Taliban haben sich in jüngster Zeit weniger stark bewachte Ziele für ihre Anschläge ausgesucht.

Erst im Mai hatten Kämpfer der radikalislamischen Taliban im Zentrum von Kabul einen Angriff gestartet, er galt einem Gebäude der Vereinten Nationen. Bei den folgenden stundenlangen Kämpfen wurden sieben Menschen getötet.

kle/gri (dpa, rtr, afp)

Die Redaktion empfiehlt

Audio und Video zum Thema