1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

GMF15

Aufschwung im Abschwung: Wirtschaftsthemen liegen im Trend

In Zeiten der Krise werden Wirtschaftsthemen offenbar gern gelesen und liegen im Trend. Finden Sie hier interessante Fachliteratur zum Thema Wirtschaft.

Titel wie „Hidden Champions“ von Hermann Simon oder „Preis der Ungleichheit“ von Josef Stiglitz erhielten von Experten bei der Frankfurter Buchmesse 2012 das Etikett Trendliteratur. In Zeiten der Krise werden Wirtschaftsthemen offenbar gern gelesen. Beide Publikationen setzen sich in ganz unterschiedlicher Weise mit den Themen Wirtschaft und Globalisierung auseinander, entwickeln ungewöhnliche Strategien und hinterfragen kritisch den ökonomischen „Werte“ - Kanon der Weltmärkte.

Hier eine Auswahl weiterer lesenswerter Publikationen:

Jackson, Tim: Wohlstand ohne Wachstum (englische Version erhältlich), 2011

Was garantiert uns Wohlstand und sozialen Frieden? Wie ein Mantra kommt die Antwort aus Politik und Wirtschaft: Wachstum, Wachstum, Wachstum! Unsere gesamte Wirtschaftsordnung baut auf ewigem Wachstum auf – aber nun brauchen wir einen anderen Motor, sagt der britische Ökonom Tim Jackson. Er fordert nicht weniger als die Entwicklung einer neuen Wirtschaftsordnung, die auf einem anderen Wohlstandsbegriff beruht. Jacksons brisantes Buch zählt schon jetzt zu den wichtigsten Publikationen der Postwachstumsökonomie.

http://www.oekom.de/buecher/themen/politikgesellschaft/archiv/buch/wohlstand-ohne-wachstum.html

Welzer, Harald: Mentale Infrastrukturen. Wie das Wachstum in die Welt und in die Seelen kam (englische Version erhältlich/online), 2011

Die Kritik an der alles dominierenden Vorstellung eines ewigen Wachstums ist angesichts der Finanzkrise und des Raubbaus an unseren natürlichen Lebensgrundlagen notwendiger denn je zuvor. Der individuelle Lebensstil wird zum Schlüssel für die Zukunft. Ökonomische Innovationen allein dürften nicht reichen, um Wirtschaft und Gesellschaft zukunftsfähig zu machen. Der Essay des Sozialpsychologen Harald Welzer ist ein Stück Aufklärung in bester Tradition und macht den Weg frei für Veränderung.

http://www.boell.de/publikationen/publikationen-mentale-infrastrukturen-schriften-oekologie-11871.html

Kraushaar, Wolfgang: Der Aufruhr der Ausgebildeten. Vom Arabischen Frühling zur Occupy-Bewegung, 2012

Das Jahr 2011 war das Jahr der unerwarteten und sich weltweit immer weiter ausbreitenden Proteste. Und seitdem in Manhattan die Bewegung »Occupy Wall Street« entstanden ist, scheint das Aufbegehren nun auch im Epizentrum des internationalen Finanzkapitals angekommen zu sein. Was ist das aber für eine Bewegung? Wer sind ihre Akteure, was sind ihre Ziele und was macht ihre Erfolgsaussichten aus? Haben sie wirklich eine Chance, die destruktiven Dynamiken der internationalen Finanzmärkte einzudämmen oder gar aufzuhalten?

http://www.his-online.de/verlag/programm/detailseite/publikationen/der-aufruhr-der-ausgebildeten/

Graeber, David: Schulden. Die ersten 5000 Jahre (englische Version erhältlich),2012

Seit der Erfindung des Kredits vor 5000 Jahren treibt das Versprechen auf Rückzahlung Menschen in die Sklaverei. Die Geschichte der Menschheit erzählt David Graeber als eine Geschichte der Schulden: eines moralischen Prinzips, das nur die Macht der Herrschenden stützt. Graeber sprengt die moralischen Fesseln, die uns auf das Prinzip der Schulden verpflichten. Denn diese Moral ist eine Waffe in der Hand der Mächtigen. Die weltweite Schuldenwirtschaft ist eine Bankrotterklärung der Ökonomie. Der Autor enttarnt Geld- und Kredittheorien als Mythen, die die Ökonomisierung aller sozialen Beziehungen vorantreiben.
http://www.klett-cotta.de/buch/Gesellschaft_/_Politik/Schulden/22512

Heinberg, Richard: The End of Growth: Adapting to Our New Economic Reality, 2011

The End of Growth stellt eine alarmierende Diagnose: In der wirtschaftlichen Entwicklung ist die Menschheit an einem wichtigen Wendepunkt angekommen. Richard Heinbergs jüngstes Werk setzt einen Meilenstein, der ins Herz der anhaltenden Finanzkrise vordringt. Er erklärt die Hintergründe, wie und warum sie entstanden ist, und was wir tun müssen, um die schlimmsten Folgen abzuwenden. The End of Growth beschreibt, was Politiker, Stadtverwaltungen und Familien tun können, um eine neue Wirtschaft aufzubauen, die den Planeten, seine Ressourcen und Energievorräte schützen kann.

http://www.newsociety.com/Books/E/The-End-of-Growth

Spence, Michael: The Next Convergence: The Future of Economic Growth in a Multispeed World, 2012

Mit der industriellen Revolution in Großbritannien lernten große Teile der Weltbevölkerung ein außergewöhnliches wirtschaftliches Wachstum kennen, das zu enormen Lücken mit Blick auf Reichtum und Lebensstandard zwischen dem industrialisierten Westen und der übrigen Welt führte. Dieses Divergenzmuster verkehrte sich nach dem zweiten Weltkrieg in das Gegenteil, und jetzt sind wir auf halbem Weg durch ein Jahrhundert mit starkem und beschleunigtem Wachstum in den Entwicklungsländern und einer neuen Annäherung zwischen den Industriestaaten. Michael Spence erklärt, wie es zu dieser dramatischen Veränderung gekommen ist, die die Chancen von fünf Milliarden Menschen in den Entwicklungsländern betreffen. Der Nobelpreisträger für Wirtschaftswissenschaften beschreibt klar und deutlich, welchen Einsatz wir alle mit Blick auf die Entwicklung der globalen Wirtschaft in den nächsten 50 Jahren erbringen müssen.

http://us.macmillan.com/thenextconvergence/MichaelSpence