1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Bücher

Aufgelesen

Hier gibt es jeden Monat die schönsten literarischen Randerscheinungen. Diesmal springen wir durch die Zeiten. Erleben Sie ein Hörbuch, das Geschichte ganz nah ran bringt, Seiten voller Wut und ein Buch-Klang-Projekt.

Bücherstapel (Foto: Mike Wolff)

Diesmal wartet eine thematisch ganz bunte Mischung. Eine Tour vom Beginn des 20. Jahrhunderts bis ins Jahr 2050. Schütteln Sie den Staub von Ihrer Konzentration, polieren Sie Ihre Aufmerksamkeit, Sie werden sie brauchen.

Versuch einer Annäherung

Buchcover Hörbuch Alice Schwarzer: Marion Dönhoff. Ein widerständiges Leben (DHV - Der Hörverlag GmbH)

Auch wenn man die Journalistin und Feministin Alice Schwarzer nicht mag, dieses Werk von ihr sollte sich jeder anhören, der sich für Geschichte interessiert. Mit sonorer Stimme hat Schwarzer die Biografie der Marion Gräfin Dönhoff vertont und um eigene Zitate der Journalistin Dönhoff erweitert. Mehr als drei Stunden ein pures Verwöhnen mit Details aus ihrem ereignisreichen Leben, verquickt mit Zeitgeschichte von 1909 bis 1996. Von einer privilegierten Kindheit in Ostpreußen über den Widerstand gegen Hitler bis hin zur Flucht gen Westen und Dönhoffs Arbeit bei der Wochenzeitung "Die Zeit". Spannend und lehrreich, gerade weil es so ausführlich ist. Am besten hören, wenn man gleichzeitig aufs Internet zugreifen kann – um sich interessante Orte und Personen direkt anzuschauen. Das macht die Zeitreise komplett.

Seiten voller Wut

Buchcover Alexander Kissler: Dummgeglotzt. Wie das Fernsehen uns verblödet (Gütersloher Verlagshaus)

Alexander Kissler hat eine Menge Wut. Vielleicht hat er sie sich aber auch in "Dummgeglotzt. Wie das Fernsehen uns verblödet" endlich von der Seele geschrieben. Dieses Buch steckt voller Wut. Aber Hallo. Und die lässt er elegant und wortgewandt ab.

„Die Sendungen, mit denen das Privatfernsehen seine Kompetenz schärft, verschreiben sich einem Kult des optimierten Lebens. (...) Das Leben, das sie meinen, besteht aus genau zwei Zutaten: aus Hormonen und Fleisch. Mit diesen Ingredienzien lässt sich beinahe das komplette Nachmittagsprogramm bestreiten.“

Kissler sagt, er ertrage das Fernsehen nur, wenn er es nicht ernst nehme. Aber weggucken und sich darüber lustig machen, finde er zynisch. Und deshalb legt er los. Er beschreibt, analysiert und vernichtet in einem Rundumschlag große Teile des öffentlich-rechtlichen und privaten Fernsehens. Voll triefender Ironie, aber minutiös treffend. Wirklich gute Gegenvorschläge hat Kissler zwar nicht, aber immerhin regt er zum Nachdenken an. Mein Fazit: Erst lesen und dann, wie immer, lieber Radio hören!

Faszinierende Verwirrung

BUchcover Hörbuch Juli Zeh und Slut: Corpus Delicti. Eine Schallnovelle (Schöffling Verlag und Strange Ways Records)

Ich habe diese Schallnovelle gehört, ohne das Buch dazu vorher zu lesen. Der jüngste Roman von Juli Zeh hat 240 Seiten – die Audio-CD verblüffte und verwirrte mich 57 Minuten und 7 Sekunden lang. Es ist nicht das vertonte Buch, sondern ein Projekt der Schriftstellerin zusammen mit der Ingolstädter Band Slut. Dialoge, Monologe, Klangkompositionen, Songs. Und wenn man das hört, ohne das Buch zu kennen, kristallisiert sich nach Minuten des Durcheinanders heraus: Hier geht es um eine junge Frau, Mia. Ihr Bruder wurde wegen einer Vergewaltigung verurteilt, die er nicht begangen hat. Erst nachdem ich die Zusammenfassung des Romans in den Kritiker-Blättern gelesen hatte, wurde klar: Das hier ist Science Fiction. Angesiedelt im Jahr 2050. Gesundheit ist das höchste Gut, die Gesellschaft ein Überwachungsstaat, und Mia legt sich mit dem System an. Wenn man das alles weiß, hört man die CD am besten noch mal vorn vorne. Dann macht plötzlich fast alles Sinn – und vor allem: Lust auf das Buch.


Die Titel:

Schwarzer, Alice, "Marion Dönhoff. Ein widerständiges Leben". Hörbuch, 3 CDs, 223 Minuten, gelesen von Alice Schwarzer und Marion Gräfin Dönhoff. Der Hörverlag, 24,95 Euro, ISBN 978-3-86717-452-7

Kissler, Alexander, "Dummgeglotzt. Wie das Fernsehen uns verblödet". Gütersloher Verlagshaus, 192 Seiten, 16,95 Euro, ISBN 978-3-579-06886-2

Zeh, Juli und Slut, "Corpus Delicti. Eine Schallnovelle". Hörbuch, 1 CD, 57 Minuten, Texte von Juli Zeh, Songtexte von Christian Neuburger, gesprochen von Helene Grass, Gunter Heun, Christian Neuburger, Jan Carlos Wittmer, Juli Zeh, Musik von Slut. Schöffling Verlag und Strange Ways Records, 18 Euro, ISBN 978-3-89561-435-4


Autorin: Marlis Schaum
Redaktion: Gabriela Schaaf