1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Bücher

Aufgelesen

Marlis Schaum hebt für Sie die schönsten literarischen Randerscheinungen auf. Für noch mehr Lesespaß im Leben. Diesmal gibt es was für laue Sommernächte, aber Blut ist auch dabei.

default

Man kann ja nun wirklich nicht alles lesen. Das mache ich schon für Sie. All die literarischen Knabbereien und Skurrilitäten, die so neben und unter den Tisch fallen, hebe ich wieder auf und lege Ihnen die Happen noch mal vor, rigoros kritisch angerichtet. Diesmal lesen Sie genau jetzt einfach weiter, wenn Sie Geschichten gut finden, über die man zweimal grinst, ein Buch für unerschrockene Kinder testen und die Wahrheit über Siegfried den Drachentöter wissen wollen.

Knoblauchs Sagen-Magie

CD-Cover des Hörbuchs Siegfried, der Drachentöter

Mittelaltersagen und die orientalischen Kurzhalslaute passen eigentlich so gut zusammen wie Sommer ohne Schwitzen. Aber was Annelie Knoblauch ausgetüftelt hat für das Hörbuch um den tapferen Siegfried, den Drachentöter, das ist was für laue Sommernächte mit ein bisschen schwitzen. Der Schauspieler Oliver Mallison liest verzaubernd rau eine Sagenversion voller Spannung und allen Abenteuerzutaten. Hören. Träumen. Nicht nur für Kinder.

Starker Tobak

Kinder können ja Geschichten oft besser vertragen, als man denkt. "Papas Geheimnis", das ich vor kurzem gelesen habe, ist allerdings ganz schön starker Tobak mit dem Untertitel "Ein Buch für Kinder, die Probleme mit ihren Eltern haben":

Cover des Buchs Papas Geheimnis

"

Manche Dinge durften einfach nicht angesprochen werden. Und auf keinen Fall etwas, das an das große Geheimnis erinnert. 'Wenn Dir das Essen nicht schmeckt, dann (...) koch dir selber Essen', schimpfte Mama (...). Papa zuckte nur mit den Schultern. 'Du weißt ganz genau, Schatz, dass ein Menschenfresser wie ich sich nicht an einem gewöhnlichen Arbeitsplatz entfalten kann (...).'"

Die ganze Geschichte des Autors Thórarinn Leifsson ist eine Parabel auf Kinder, die Angst davor haben, ihre Eltern zu verlieren - erzählt mit einem warmen Humor, trockenem Witz und einem Gespür für versteckte Bilder. Die Illustrationen dazu sind ein Knüller.

91 Mal Augenzwinkern

Ich sage nur Tiefkühltruhe, Eispickel und Berghütte. Heraus kommt:

Buchcover von Das Große Buch. Geschichten für Kinder

"

Es war einmal ein Ferienhaus in den Bergen, das gehörte einem kleinen Mann mit Glatze, und im Keller dieses Ferienhauses stand eine Tiefkühltruhe. Die Tiefkühltruhe liebte den kleinen Mann mit der Glatze sehr. (...) Gerne hätte sie ihm gezeigt, was sie konnte und was sie wert war, und siehe da, eines Tages hatte sie plötzliche die Gelegenheit dazu..."

Weiter geht die Geschichte in "Das grosse Buch - Geschichten für Kinder". Darin lässt der Autor Franz Hohler seine Phantasie explodieren. 91 kurze und längere Geschichten mit den skurrilsten Hauptpersonen. Launisch, moralisch, hinterhältig humorig. Unbedingt lesen, wenn Sie Lust auf die aberwitzigsten Assoziationsgeschichten haben.

  • Knoblauch, Annelie, "Siegfried, der Drachentöter". Gelesen von Oliver Mallison, Musik von Marwan Abado, Georg Graf, Peter Rosmanith. Der Hörverlag. 2 CDs, 151 Minuten,12,95 Euro, ISBN 978-3-86717-420-6,.
  • Leifsson, Thórarinn, "Papas Geheimnis. Ein Buch für Kinder, die Probleme mit ihren Eltern haben.“ Illustrationen von Thórarinn Leifsson. leiv Leipziger Kinderbuchverlag, 119 Seiten, 9,90 Euro. ISBN 978–89603–809–3.
  • Hohler, Franz, Heidelbach, Nikolaus, "Das grosse Buch. Geschichten für Kinder". Ilustrationen von Nikolaus Heidelbach. Carl Hanser Verlag, 317 Seiten, 19,90 Euro ISBN 978-3-446-23312-6.

Autorin: Marlis Schaum

Redaktion: Gabriela Schaaf