1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

Aufatmen auf Schalke

Am 4. Spieltag der Bundesliga gewinnt der angeschlagene FC Schalke 04 erstmals in dieser Saison. Durch den Sieg festigt Trainer Jens Keller seinen Arbeitsplatz. Auch der HSV jubelt über den ersten Saison-Erfolg.

Bereits einen Tag nach seiner Verpflichtung stand Kevin Prince Boateng in der Startelf der Schalker. Der 26 Jahre alte Mittelfeldspieler war am Freitag als Neuzugang vom AC Mailand vorgestellt worden. Nach Hertha BSC und Borussia Dortmund sind die "Königsblauen" Boatengs dritter Bundesliga-Verein. Der Ghanaer soll Schalke zurück in die Erfolgsspur führen, denn bei weiteren Niederlagen droht Trainer Jens Keller das vorzeitige Aus beim Revierclub. Auch das Erreichen der Gruppenphase in der Champions League ließ die öffentliche Diskussion um Keller nicht verstummen.

Nach dem 2:0 (1:0)-Sieg gegen Bayer Leverkusen dürfte Keller seinen Job erst einmal gesichert haben. Seine Elf zeigte von Beginn an eine konzentrierte und vor allem leidenschaftliche Leistung. Marco Höger erzielte bereits in der 30. Minute die 1:0-Führung, ehe Jefferson Farfan mit einem verwandelten Foulelfmeter für den Endstand sorgte (83. Minute). Auch Neuzugang Boateng zeigte immer wieder seine Klasse, dirigierte seine Mitspieler und hatte viele Ballkontakte. "Ich habe den Jungs einfach nur gesagt: Lasst uns laufen, bis wir kotzen!", verriet der 26-Jährige. "Das haben alle heute gemacht. So gewinnst du Spiele, und so muss das weitergehen." Durch den ersten Saison-Erfolg verlässt Schalke den Tabellenkeller und belegt den 13. Rang.

HSV mit Befreiungsschlag

Eintracht Braunschweig muss weiter auf den ersten Bundesliga-Sieg warten. Gegen den Hamburger SV war das Team von Trainer Torsten Lieberknecht über weite Strecken chancenlos. Der HSV siegte verdient 4:0 (2:0) und feierte damit den ersten Saison-Erfolg. Kapitän Rafael van der Vaart brachte sein Team bereits in der siebten Minute in Führung. Jacques Zoua erhöhte zehn Minuten später auf 2:0 (17.). Braunschweig agierte in der Folge ängstlich und tauchte nur selten im Strafraum der Hamburger auf. Auch die Abwehrleistung der "Löwen" war nicht erstligatauglich: Der eingewechselte Hakan Calhanoglu entschied mit seinen beiden Toren in der Schlussphase die Partie (80./90.+1). Hamburg verlässt nach dem Sieg den Tabellenkeller und belegt mit vier Punkten auf dem Konto den zwölften Rang.

Müller-Tor reicht nicht

Nicolai Müller ist der Shooting-Star der noch jungen Bundesliga-Saison. Bisher hat der 25-jährige Fußball-Profi des FSV Mainz 05 in jedem Spiel getroffen. Auch beim Gastspiel in Hannover traf Müller früh zur 1:0-Führung (12.), konnte aber eine deutliche Niederlage seiner Mainzer nicht verhindern. Die Tuchel-Elf verlor 1:4 (1:2). Denn auch die Gastgeber haben echte Goalgetter in ihren Reihen: Zunächst erzielte Mame Diouf den Ausgleich in der 31. Minute, ehe Artur Sobiech die Partie noch vor der Pause drehte (37.). Didier Ya Konan (80.) und Edgar Prib (82.) sorgten in der zweiten Hälfte für den 4:1-Endstand.

Trainer Robin Dutt muss gegen Mönchengladbach die zweite Saison-Niederlage seiner Bremer hinnehmen. (Foto: dpa)

Trainer Robin Dutt muss gegen Mönchengladbach die zweite Saison-Niederlage seiner Bremer hinnehmen

Borussia Mönchengladbach siegte gegen Werder Bremen verdient mit 4:1 (1:0). Juan Arango brachte die "Fohlen" aus abseitsverdächtiger Position in der ersten Hälfte in Führung (36.). Ohne Diskussion war dagegen das zweite Tor der Gladbacher: Raffael erzielte das 2:0 (53.). Bremen gab nicht auf und kam durch ein Eigentor von Havard Nordtveit etwas glücklich zum Anschlusstreffer (69.). Doch Neuzugang Max Kruse (74.) und Patrick Herrmann (85.) sicherten der Elf von Trainer Lucien Favre den zweiten Saison-Erfolg.

Hertha mit erster Niederlage

Beim Auswärtsspiel in Wolfsburg musste Aufsteiger Hertha BSC die erste Saison-Niederlage hinnehmen. Gegen den VfL verloren die Berliner 0:2 (0:2). Die "Wölfe" legten in der ersten Halbzeit den Grundstein für den zweiten Erfolg in der laufenden Spielzeit: Ivica Olic traf (43.) und Diego verwandelte einen Foulelfmeter (45.+2). Für die Hertha war es die erste Niederlage im vierten Spiel. Mit sieben Punkten ist die Elf von Trainer Jos Luhukay Tabellen-Sechster.

Die Partie zwischen dem 1. FC Nürnberg und dem FC Augsburg endete 0:1 (0:0). Lange mussten die mitgereisten Augsburger Fans auf den erlösenden Siegtreffer warten. Erst in der 84. Minute erlöste Kevin Vogt den FCA. Augsburg spielte ab der 76. Minute in Überzahl: Javier Pinola wurde wegen wiederholten Foulspiels vom Platz gestellt. Mit nur zwei Punkten auf dem Konto bleibt der FCN im unteren Drittel der Tabelle.

Trainer-Debüt in Stuttgart

Wegen des Supercup-Finals war der FC Bayern München bereits am Dienstag (27.08.2013) zu Gast beim SC Freiburg. Mit einer B-Elf musste sich der deutsche Rekordmeister mit einem 1:1-Unentschieden zufrieden geben. Am Sonntag feiert Stuttgarts Trainer Thomas Schneider sein Bundesliga-Debüt als VfB-Coach. Die Stuttgarter haben 1899 Hoffenheim zu Gast. Im zweiten Duell empfängt Eintracht Frankfurt den deutschen Vize-Meister Borussia Dortmund.

Die Redaktion empfiehlt