1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Auf immer verbunden

Auf immer verbunden - Israelis in Deutschland, Deutsche in Israel

Der 27-jährige Shahak Shapira war antisemitischen Anfeindungen ausgesetzt und hat sowohl Familienangehörige im Holocaust, als auch seinen Großvater beim Münchner Olympia-Attentat von 1972 verloren - und doch wohnt er in Deutschland. Die Großtante der israelischen Sängerin Rilli Willow starb in Auschwitz - doch Rilli hat einen deutschen Christen geheiratet und lebt in Berlin. Der deutsche Koch Tom Franz ist zum Judentum konvertiert, hat eine Israelin geheiratet und lebt in Tel Aviv. Auch die deutsche Schriftstellerin Sarah Stricker arbeitet und lebt in Israel. Vier Beispiele einer neuen Generation von Israelis und Deutschen, die beweisen, dass auch nach den dunkelsten Kapiteln deutscher Geschichte Menschen wieder in Frieden und Freundschaft zusammenleben können.