1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport

Auf die Vielseitigkeitsreiter ist Verlass

Mit Klasseleistungen im Gelände, im Dressurviereck und beim Springen gewannen Hinrich Romeike und die Mannschaft innerhalb weniger Stunden zwei Goldmedaillen für Deutschland.

Hinrich Romeike auf Marius, zweifacher Olympiasieger als Vielseitigkeitsreiter. Bild: ap

Hey, hey, hey, ich bin der goldene Reiter: Hinrich Romeike

Von seinem ersten Olympia-Sieg erfuhr Hinrich Romeike als letzter Reiter, bei seiner Einzel-Medaille riss er sofort die Faust hoch und genoss den doppelten Triumph mit der Deutschland-Fahne in der Hand. Der «fliegende Zahnarzt» aus dem schleswig-holsteinischen Nübbel war der überragende Reiter der olympischen Vielseitigkeit in Hongkong. Aufgrund der Team-Order durfte ihm niemand sagen, dass er als letzter Mannschaftsreiter schon Gold sicher hatte: «Das war so abgesprochen.» Als letzter Reiter des Einzels wusste er indes, um was es geht. Mit zwei Medaillen krönte der Mannschafts-Weltmeister seine Karriere.

Die deutsche Sieger Equipe nach dem Sieg im Vielseitigkeitswettbewerb. (AP Photo/Susan Walsh)

Siegerparade der deutschen Equipe

Dabei hatten ihn in Hongkong zunächst Magen-Darm-Probleme geplagt, aber pünktlich, als es um die Medaillen ging, war Romeike wieder voll da. Der 45jährige ist ein Amateur, der hauptberuflich als Zahnarzt arbeitet, und vor der Arbeit und nach Feierabend wie ein Profi reitet. Im Überschwang rief er seinen Mitarbeitern noch vor der Siegerehrung zu, «Macht zu, esst ein Eis, ich geb' euch frei.» Rang zwei ging an Gina Miles aus den USA, Bronze sicherte sich die Britin Kristina Cook.

Zuvor hatte Romeike schon mitgeholfen, den Mannschaftswettbewerb zu gewinnen und damit die Schmach von Athen zu tilgen, die nach einer umstrittenen Kampfrichterentscheidung um den Olympiasieg gebracht worden war. Auf den Plätzen zwei und drei folgten Australien und Großbritannien. Vor 18.000 Zuschauern Besuchern in der erstmals ausverkauften Arena präsentierte sich Weltmeister Deutschland einen Tag nach dem Geländeritt erneut in bestechender Form. Bester Einzelreiter nach dem Dreikampf aus Dressur, Geländeritt und Springen war Romeike. Außerdem ritten Andreas Dibowski, Frank Ostholt, Peter Thomsen und Ingrid Klimke für Deutschland.