1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Europa

Auf dem Weg zur Demokratur

Russland hat ein neues Parlament gewählt. Es ging um die 450 Sitze in der Duma, dem russischen Unterhaus. Überraschungen blieben, wie erwartet, aus.

Logo der Kreml-Partei 'Einiges Russland', Foto: AP

Am 2. Dezember 2007 haben die Russen ihr neues Parlament gewählt. Es ging um die 450 Sitze in der Duma, dem Unterhaus der beiden russischen Parlamentskammern. Mit einem überraschenden Ergebnis hatte niemand gerechnet. Zwar traten mehrere Parteien an, doch alles sprach für die Kreml-Partei "Einiges Russland" und ihren Spitzenkandidaten, Präsident Wladimir Putin.

Im Vorfeld der Wahlen wurden oppositionelle Parteien und Kandidaten massiv eingeschüchtert und bedroht. Formale Hürden wie Wahlbeteiligung und Wahlerfolg wurden erhöht, unabhängige Kandidaten durften nicht mehr zur Wahl antreten. Hintergründe zu einer doch sehr russischen Wahl.

Die Redaktion empfiehlt

Die Parteienlandschaft

Interviews und Einschätzungen zu den Wahlen

Machtmensch Putin