1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

Audi gewinnt 24-Stunden-Rennen

Bereits zum dritten Mal bejubelt das Team Audi einen Sieg im 24-Stunden-Rennen auf der berühmten Nordschleife. Spannend ist es bis zum Schluss, denn das zweitplatzierte Auto kommt nur wenige Sekunden später ins Ziel.

Audi hat die 43. Auflage des 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring gewonnen. Der Audi R8 des Sport Team WRT feierte seinen dritten Triumph nach 2012 und 2014. In einem bis zum Schluss spannenden Zweikampf mit dem BMW Z4 des Sports-Trophy-Team konnten sich DTM-Pilot Nico Müller, Christopher Mies, Edward Sandström und Laurens Vanthoor bei ihrem ersten Sieg auf dem Eifelkurs mit nur knapp 41 Sekunden Vorsprung auf DTM-Fahrer Maxime Martin, Lucas Luhr, Markus Palttala und Richard Westbrook durchsetzen.

"Ein Traum wird wahr"

"Einfach geil. Ich kann es nicht anders beschreiben. Das Ding nach Hause zu bringen, das ist perfekt", freute sich Schlussfahrer Mies beim Sport1. "Ich hatte die letzten drei Runden Gänsehaut. Man hört wirklich ins Auto rein im Endspurt. Der Sieg war ein großer Traum. Jetzt ist er wahr."

So knapp wie in diesem Jahr war es noch nie. In der Geschichte dieses Langstreckenklassikers seit 1970 ist das die geringste Differenz zwischen einem Erst- und Zweitplatzierten. Im bisher knappsten Zieleinlauf betrug 1993 der Abstand 53,20 Sekunden. Als dritter Hersteller schaffte den Sprung auf das Podium.

tk/jc (dpa, Sport1)