1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Auch Höhlenlöwen waren keine Tiger

Zum ersten Mal haben deutsche Forscher nach eigenen Angaben das Erbmaterial des Höhlenlöwen analysiert. Sie hätten herausgefunden, dass das größte Raubtier der vergangenen Eiszeit eine Unterart der heutigen Löwen ist, sagte der Archäologe Wilfried Rosendahl vom Mannheimer Reiss-Engelhorn-Museen.

Die neueren Forschungen würden auch endlich zeigen, so Rosendahl weiter, dass der Höhlenlöwe kein Tiger war, wie einige Wissenschaftler immer wieder vermutet haben. Rosendahl und sein Forscherteam, der Biologe Joachim Burger und der Zoologe Helmut Hemmer haben DNA-Proben von bis zu 47 000 Jahre alten Löwenknochen analysiert, die bei Siegsdorf im Chiemgau und bei Kufstein gefunden worden seien.

Der namensgebende Fund des Höhlenlöwen (Panthera leo spelaea) stamme aus der Zoolithenhöhle in der Fränkischen Alb. Seit der Erstbeschreibung des Tieres 1810 gebe es die Diskussion um Löwe oder Tiger.