1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Auch Erotik-Branche nicht immun gegen Flaute

Selbst Sex verkauft sich offenbar nicht mehr wie von selbst: Die Beate Uhse AG musste in den ersten drei Monaten dieses Jahres in ihren Sex-Shops ein Umsatzminus von fünf Prozent hinnehmen. Die Erotik-Branche sei nicht mehr immun gegen die Wirtschaftsflaute, sagte Vorstandssprecher Otto Christian Lindemann am Dienstag auf der Bilanz-Pressekonferenz des Erotikartikel-Händlers in Hamburg. Gleichwohl strebt das Unternehmen für 2002 eine Umsatzsteigerung auf 250 Millionen Euro nach 222,8 Millionen Euro im Berichtsjahr an. Der Vorsteuergewinn soll nach den Planungen der Flensburger Firma in diesem Jahr auf rund 17 (2001: 8,7) Millionen Euro steigen.
  • Datum 30.04.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/28dj
  • Datum 30.04.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/28dj