1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

Auch Dortmund profitiert von Bayerns Pleite

Schalke und Dortmund starten mit Siegen in die Rückrunde der Fußball-Bundesliga und schließen zu Spitzenreiter München auf. Die Bayern verlieren auch ihr Auswärtsspiel gegen Mönchengladbach.

Dortmunds Robert Lewandowski bejubelt einen seiner beiden Treffer beim HSV. Foto: dapd

Lewandowski gelang Doppelpack

Meister Borussia Dortmund bleibt weiter ganz oben mit dabei. Zum Auftakt der Rückrunde feierte der BVB ohne seine verletzen Stammspieler Roman Weidenfeller und Mario Götze auswärts beim Hamburger SV einen hochverdienten 5:1 (2:0)-Erfolg durch die Tore von Kevin Großkreutz (16. Minute), Robert Lewandowski (37./73.) und Jakub Blaszczykowski (58./76., Foulelfmeter). Für den HSV traf kurz vor dem Abpfiff Paulo Guerrero (86.). Hamburg bot kaum Gegenwehr, zeigte sich sichtlich beeindruckt von der Dortmunder Spielfreude und kassierte die erste Niederlage unter Trainer Thorsten Fink – die Zuschauer flohen bereits vor dem Abpfiff scharenweise aus dem Stadion. Der BVB, der sein Torverhältnis erheblich verbesserte, eroberte Platz zwei zurück und liegt nun punktgleich mit den Bayern an der Spitze der Tabelle.

Leverkusen mit Mühe gegen Mainz

Fußball, Bundesliga, 18. Spieltag, Bayer 04 Leverkusen - 1. FSV Mainz 05 am Sontag (22.01.2012) in der BayArena in Leverkusens Bastian Reinartz, Michael Ballack, Andre Schürrle, Eren Derdiyok und Danny da Costa jubeln über das Eigentor zum 1:0. (Foto: Federico Gambarini dpa/lnw)

Leverkusen feierte einen knappen Heimsieg

In der abschließenden Partie des 18. Spieltages setzte sich Bayer Leverkusen nur knapp mit 3:2 (2:0) gegen den FSV Mainz 05 durch. Trotz der komfortablen 2:0-Führung der Leverkusener zur Halbzeit durch ein Eigentor von Zdenek Pospech (10.) und einen Treffer Manuel Friedrichs (35.) wurde die Partie wieder spannend, denn Mainz kam zwischenzeitlich auf 2:2 heran. Ein Doppelschlag von Eugen Polanski (50.) und Marco Caligiuri (53.) brachte die Leverkusener unter Zugzwang. Lars Bender sorgte mit seinem Kopfball-Treffer in der 70. Minute für den Sieg. Mainz bleibt auf Platz 15, Leverkusen auf Platz sechs.

Bayern mit Fehlstart in Gladbach

Patrick Herrmann erzielt das 2:0 gegen Bayern, Neuer ist machtlos. (Foto: Martin Meissner/AP/dapd)

Keine Chance: Neuer (l.) gegen Herrmann (r.)

Für Spannung in der Liga sorgte der Tabellen-Vierte Borussia Mönchengladbach, der im Auftaktspiel des 18. Spieltages mit 3:1 (2:0) gegen Tabellenführer FC Bayern München gewann. Wie schon im Hinspiel leitete Nationaltorwart Manuel Neuer mit einem groben Schnitzer die Niederlage des Rekordmeisters ein. Marco Reus und zweimal Patrick Hermann trafen für die Gladbacher, die mit ihren spektakulären Konterläufen für Begeisterung sorgten. Neben Dortmund nutzte auch der FC Schalke 04 den Punktverlust der Bayern und sicherte sich einen 3:1 (1:0)-Erfolg über den VfB Stuttgart. Schalke schloss mit dem Sieg in der Tabelle nach Punkten zu Spitzenreiter Bayern auf.

Keine Treffer gab es in den Partien 1. FC Kaiserslautern gegen Werder Bremen und 1899 Hoffenheim gegen Hannover 96 und auch in den restlichen Spielen fielen nur wenige Tore: Der VfL Wolfsburg siegte knapp zehn Minuten vor Schluss glücklich mit 1:0 (0:0) gegen den 1. FC Köln und auch dem SC Freiburg mit Trainer-Debütant Christian Streich reichte ein später Treffer zum 1:0 (0:0)-Erfolg über den FC Augsburg. In die Geschichtsbücher wird der 2:0 (1:0)-Sieg des 1. FC Nürnberg über Hertha BSC mit dessen neuen Trainer Michael Skibbe eingehen: Es war das 1000. Bundesligaspiel der Nürnberger Vereinsgeschichte.

Autorin: Olivia Fritz
Redaktion: Joscha Weber

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema