1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Außerirdische werden nicht mehr überall gesucht

US-Astronomen wollen sich bei der Suche nach außerirdischem Leben zunächst auf zehn Sterne konzentrieren. Margaret Turnbull von der Carnegie Institution stellte bei einer Konferenz am Samstag eine "Top 10 List" von nahe gelegenen Sternen mit bestimmten Eigenschaften vor, die einen erdähnlichen Planeten haben könnten. Diese Sterne sollen die ersten Forschungsobjekte für das 2020 geplante Weltraumteleskop Terrestrial Planet Finder sein. "Es gibt 400 Milliarden Sterne in der Galaxie", sagte Turnbull. "Natürlich werden wir den Terrestrial Planet Finder nicht auf alle richten." Zu den ausgewählten Sternen gehören 51 Pegasus, wo Schweizer Astronomen 1995 den ersten Planeten außerhalb des Sonnensystems entdeckten, und Alpha Centauri B, einer der Sterne, die der Sonne am nächsten sind.

  • Datum 19.02.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/80gl
  • Datum 19.02.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/80gl