1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

DW Nachrichten

Atom-Supermächte USA und Russland unterzeichnen neuen Start-Vertrag

Die beiden Atom-Supermächte rüsten weiter ab: US-Präsident Obama und der russische Präsident Medwedew haben in Prag den neuen Start-Vertrag unterzeichnet - es herrscht mal wieder politisches Tauwetter in der tschechischen Hauptstadt, nach der Eiszeit des Kalten Krieges. Der ist zwar schon seit 20 Jahren zu Ende, aber seine verheerendsten Waffen sind noch da: zehntausende Atombomben, im Besitz von derzeit vermutlich neun Staaten. Washington und Moskau verfügen über den weitaus größten Teil. Die jetzt vereinbarte Reduzierung ihres Arsenals ist zwar eher bescheiden: ein paar hundert nukleare Sprengköpfe werden verschrottet. Aber der Vertrag von Prag ist wenigstens ein weiterer kleiner Schritt, die Welt von ihrer größten Bedrohung zu befreien.

Video ansehen 02:38