Athen bleibt in schwacher Position | Alle multimedialen Inhalte der Deutschen Welle | DW | 27.07.2012
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

DW Nachrichten

Athen bleibt in schwacher Position

EU-Kommissionspräsident Barroso fordert in Athen hartnäckig Ergebnisse beim Sparprogramm. Derzeit prüft die Troika aus EU, EZB und IWF erneut die Haushaltslage. Die Konjunktur liegt aber nach wie vor am Boden. Auch die Bauindustrie stagniert, weil die Banken keine Kredite mehr vergeben, die Unternehmen nicht investieren können.

Video ansehen 02:10
Jetzt live
02:10 Min.
  • Datum 27.07.2012
  • Dauer 02:10 Min.
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/15fP1