1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Atheisten mit Gratis-Kinokarten in die Kirche gelockt

Die anglikanische Kirche von England will Atheisten und Zweifler mit Gratis-Kinokarten für die Hollywoodverfilmung der Kreuzigung Jesu in die Kirche locken. Wie die Zeitung "The Times" am Dienstag (9.3.2004) berichtete, haben vier anglikanische Gemeinden in der englischen Grafschaft Kent insgesamt 3000 Kinokarten für den Film "The Passion of the Christ" von Mel Gibson im Wert von umgerechnet 30.000 Euro gekauft. Die Karten werden an Menschen ausgegeben, die sich selbst als "ungläubig" oder "zweifelnd" einschätzen. Die Kirche hofft, sie damit langfristig für den Glauben gewinnen zu können.

"Dies ist die beste Gelegenheit, die sich der Kirche in den letzten 30 Jahren geboten hat", sagte der Direktor für Glaubensfragen der St. Luke-Gemeinde in Maidstone, von der die Initiative ausgeht. Durch die Aktion solle die Betonung endlich wieder auf Christus gelegt werden.

Die Gemeinden orientieren sich mit ihrer Aktion am Beispiel konservativer Gemeinden in den USA, die ebenfalls mit Kinokarten für "The Passion" um neue Gläubige werben. In den USA spielte der Film seit dem Kinostart am 25. Februar rund 212 Millionen Dollar ein. In

Großbritannien läuft das Werk von Regisseur Mel Gibson am 26. März an, in Deutschland bereits am 18. März.

  • Datum 09.03.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4lVG
  • Datum 09.03.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4lVG