1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fokus Europa

Atheisten in Georgien unerwünscht

Die georgisch-orthodoxe Kirche gewinnt immer mehr an Einfluss. An Schulen, an denen die Kirche traditionell keine Rolle gespielt hatte, wird verstärkt Religionsunterreicht abgehalten. Jetzt werden vielerorts Kinder aus atheistischen Familien gemobbt.

Video ansehen 04:47

Prowestliche Experten schlagen Alarm: Moskau schüre über die georgisch-orthodoxe Kirche die Stimmung gegen alle, die dem Westen und seinen Werten gegenüber aufgeschlossen seien. Formal ist Georgien ein säkularer Staat. Doch 80 Prozent der Menschen sind georgisch-orthodox. Ihre Kirche ist traditionell eng mit der russisch-orthodoxen Kirche verbunden.