Asylbewerber in Arbeit - Deutschland profitiert von Zuwanderung | Alle multimedialen Inhalte der Deutschen Welle | DW | 14.01.2015
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Made in Germany

Asylbewerber in Arbeit - Deutschland profitiert von Zuwanderung

Nach den USA ist Deutschland das beliebteste Zuwanderungsland. In 2013 kamen etwa 437.000 Menschen nach Deutschland, vor allem aus Europa. Und auch immer mehr Flüchtlinge suchen Asyl. Aber kann man die Zuwanderungspolitik mit der Asylfrage vermischen? Darf das Asylthema durch die ökonomische Brille betrachtet werden?

Video ansehen 03:38

Flüchtlinge aufzunehmen ist eine Frage der Moral und Mitmenschlichkeit. Derzeit wird in Deutschland viel über die Flüchtlingspolitik diskutiert, denn immer mehr Menschen verlassen Länder wie Syrien oder auch afrikanische Bürgerkriegsländer. Als Asylbewerber sind sie während der Dauer des Verfahrens auf staatliche Unterstützung angewiesen, obwohl sie gerne arbeiten möchten. So wie Adam Ismail Hussein, der vor vier Jahren aus dem Bürgerkriegsland Sudan nach Deutschland kam. Er machte in einer Bäckerei ein Praktikum und bekam im Anschluss einen Ausbildungsvertrag. Eine Reportage aus Niedersachsen von Alexa Meyer.