1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Asthmaspray erhöht Atemalkoholwert

Alkoholkontrollen können für Asthmatiker böse enden: Die Einnahme von Asthmaspray erhöht den Atemalkoholwert und kann damit zu falschen Messwerten führen, wie eine Untersuchung der Universität Magdeburg ergab. Studienleiter Dieter Krause sagte dem Nachrichtenmagazin "Focus": "Das im Spray enthaltene Ethanol führt zu einer Erhöhung der Alkohol-Konzentration in der Atemluft um bis zu 0,23 Milligramm pro Liter. Das entspricht fast 0,5 Promille." Kritisch wird es demnach für Autofahrer, die zusätzlich zur Einnahme des Sprays geringe Mengen Alkohol getrunken haben. Die so genannte additive Wirkung des Medikaments könne leicht eine Überschreitung des Grenzwertes für Ordnungswidrigkeiten von 0,5 Promille bewirken, heißt es dem Magazin zufolge in der Studie. Der
"benebelnde" Effekt von Asthmaspray halte bis zu zehn Minuten an. Um die Ergebnis-Verfälschung mit Sicherheit auszuschließen, sollte nach dem Rat der Rechtsmediziner ein Atemtest frühestens 20 Minuten nach Verwendung des Sprays erfolgen.