1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Asterix und Obelix auf der Leinwand

"Asterix und Obelix: Mission Cleopatra" von Regisseur Alain Chabat soll in Frankreich etwa zehn Millionen Besucher in die Kinosäle locken. Der mit 45 Millionen Euro (88 Millionen Mark) teuerste Film der französischen Filmgeschichte wird nach Angaben der Produzenten von Mittwoch in Paris landesweit in über 900 Sälen vorgeführt, eine bisher noch nie erreichte Zahl. Die Kritik sparte nicht mit Vorschusslorbeeren: "Diese Konzentration von Humor und Intelligenz ist ein Vergnügen für Erwachsene und Kinder", schrieb die Tageszeitung "Le Parisien" in ihrer Mittwochausgabe.

Am 07. März 2002 soll der Streifen um die ägyptischen Abenteuer der tapferen Gallier auch in Deutschland anlaufen – in den Hauptrollen der gewichtige Gérard Depardieu als Obelix und die Italienerin Monica Bellucci als verführerische ägyptische Herrscherin. Ein Sonderlob der Kritiker hat sich der Komiker Jamel Debbouze in der Rolle des Architekten Numérobis eingehandelt. "Er stiehlt den Hauptdarstellern fast die Schau", hieß es.

  • Datum 31.01.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/1mBG
  • Datum 31.01.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/1mBG