1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Art Frankfurt eröffnet

Mit deutlich weniger Ausstellern hat am Samstag (26.4.2003) die Art Frankfurt ihre Toren geöffnet. Die Kunstmesse, die sich als Verkaufsmesse und Kunstausstellung gleichermaßen versteht, dauert bis zum Donnerstag (1.5.2003). Mit 162 Ausstellern präsentieren im Vergleich zum vergangenen Jahr weniger Galeristen die Werke ihrer Künstler. Als Gründe wurden im Inland die schlechte wirtschaftliche Lage und bei den ausländischen Teilnehmern der Irak-Krieg genannt.

Schwerpunktland ist in diesem Jahr Brasilien. Zu sehen sind Arbeiten von 15 Künstlern aus der Hauptstadt Brasilia und Werke der Mitglieder eines brasilianischen Künstlernetzwerks. Spektakulärste Arbeit ist vermutlich der - unverkäufliche - fingernagelgroße Würfel von Cildo Meireles, der in einer leeren Halle aufgestellt werden muss.

Der Kunstverein Wilhelmshöhe in Ettlingen bei Karlsruhe wurde im Rahmen der Eröffnung mit dem Adam-Elsheimer-Preis ausgezeichnet. Die mit 13.000 Euro dotierte Auszeichnung wird seit 2000 an Kunstvereine für vorbildliche Vermittlung zeitgenössischer Kunst vergeben. Nach Aachen, Bremen und Frankfurt geht der Preis erstmals an ein kleines Haus, das nur mit ehrenamtlichen Mitarbeitern arbeitet und nur über einen bescheidenen Etat verfügt.