1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Ostmitteleuropa

Armut ist allgegenwärtig

- Zirka 30 Prozent der Ungarn leben unterhalb des Existenzminimums

Budapest, 23.111.2001, PESTER LLOYD, deutsch

Drei von vier Ungarn haben ein Einkommen, das nicht einmal die Hälfte des EU-Durchschnitts ausmacht. Das ergab kürzlich eine Anhörung vor dem Sozialausschuss des Parlaments im Auftrag der Internationalen Arbeitsorganisation ILO. Schätzungen zufolge hat sich die Zahl der Personen, die unterhalb der Armutsschwelle dahinvegetieren, seit der Wende auf ca. 30% verdreifacht. Ein Viertel der Familien hat mit täglichen Existenzfragen zu kämpfen und kann den Kindern von einer unzureichenden Ernährung und Bekleidung bis hin zur geregelten Teilnahme am schulischen und kulturellen Leben keine stabile Absicherung bieten. Am schlimmsten betroffen sind Kleinstädte und Gemeinden, deren Wohl und Wehe häufig an einem einzigen Betrieb hängt. (fp)

  • Datum 23.11.2001
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/1PGd
  • Datum 23.11.2001
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/1PGd