1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport

Arminia Bielefeld

default

Ein Finne ist Hoffnungsträger der Ostwestfalen: Berat Sadik

Die Bielefelder Alm ist fertig saniert, jetzt sollte das neue alte Stadion nur noch erstklassig bespielt werden. Die Arminia muss dazu in dieser Saison den Bielefelder Uraltrekord (1980 bis 1985 in der Bundesliga) knacken. Noch nie schafften es die Bielefelder, sechs Jahre in Folge den Klassenerhalt zu sichern. Trainer Michael Frontzeck ist überzeugt: "Wir werden auch diesmal nicht absteigen.“ Optimismus, der vonnöten ist: Von den finanziellen Möglichkeiten her spielt die Arminia auf den Abstiegsplätzen - deutlich beispielsweise auch hinter den solventen Aufsteigern.

Vorne soll es dabei eine Finne richten: Berat Sadik. Der 21-Jährige kommt vom FC Lahti nach Bielefeld. "Berat ist kopfballstark und eine Ergänzung zu unseren bisherigen Stürmern. Wir werden ihm genügend Zeit geben, sich in der Bundesliga zu etablieren", sagt Geschäftsführer Detlev Dammeier.

Südafrikaner: Nummer Eins der Ostwestfalen

Als "auf jeden Fall eine Verstärkung" stuft Frontzeck den 28-Jährigen Michael Lamey von Absteiger MSV Duisburg ein, der mit den Stationen Ajax Amsterdam, RKC Waalwijk, AZ Alkmaar, FC Utrecht und PSV Eindhoven auf beste holländische Fußballschule verweisen kann.

Ungewohntes gibt es dabei im Tor: Urgestein Mathias Hain wechselte zum FC St . Pauli, der Arminen-Trainer bestimmte Rowen Fernandez zur neuen Nummer Eins der Ostwestfalen. Dass der Südafrikaner kein Schlechter ist, bewies er in der abgelaufenen Saison, als er in 15 Einsätzen fünf Mal zu Null spielen konnte.


Zugänge: Michael Lamey (MSV Duisburg/450.000 Euro), Berat Sadik (FC Lahti/40.0000 Euro), Nico Herzig (Alemannia Aachen), Maik Rodenberg (eigene Amateure), Zlatko Janjic (eigene Amateure), Dennis Eilhoff (war ausgeliehen an TuS Koblenz).

Abgänge: Mathias Hain (FC St. Pauli), David Kobylik (Omonia Nikosia), Petr Gabriel (Viktoria Zizkov), Jörg Böhme (Co-Trainer Amateure), Umut Kocin (Kocaelispor/80.000 Euro), Tim Danneberg (Eintracht Braunschweig/80.000 Euro), Ioannis Masmanidis (1. FC Nürnberg), Matthias Langkamp (Ziel unbekannt), Nils-Christian Schmidt (Ziel unbekannt).