Armina aus Bosnien und Herzegowina | Lernerporträts | DW | 24.08.2010
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Lernerporträts

Armina aus Bosnien und Herzegowina

Armina hat Deutsch auf eine "natürliche" Art gelernt: Als kleines Kind lebte sie fünf Jahre in Deutschland. An den Deutschen schätzt sie die Offenheit. Bei der Internationalen Deutscholympiade gewann sie einen Preis.

Audio anhören 02:49

Armina aus Bosnien und Herzegowina – das Porträt als MP3

Name: Armina

Land: Bosnien und Herzegowina

Geburtsjahr: 1992

Beruf: Schülerin

Ich lerne Deutsch, weil …
ich als Kleinkind fünf Jahre in Deutschland gelebt habe. Deutsch ist wie eine zweite Muttersprache für mich.

Das ist für mich typisch deutsch:
Currywurst, Amerikaner und anderes Gebäck sowie die Offenheit der Menschen.

Das werde ich an der deutschen Sprache nie verstehen:
Mir fällt es schwer, den Buchstaben "r" auszusprechen.

An einem freien Tag in Deutschland würde ich …
mit meinen Freunden in Hamburg zusammen sein. Sie haben mir viel geholfen, als ich dringend Hilfe brauchte.

Das fehlt mir aus Deutschland in meiner Heimat:
Die Möglichkeit, mit Menschen aus vielen verschiedenen Kulturen zusammen zu sein.

Mein größter Wunsch:
Ich möchte gerne in Deutschland studieren, am liebsten Architektur.

Meine Freizeitbeschäftigung:
Ich zeichne und male, lese, und höre wie jeder Teenager Musik und treffe Freunde.

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads