1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Filme

Armin Mueller-Stahl für Lebenswerk ausgezeichnet

Der Bundesverband Schauspiel ehrt den Weltstar Armin Mueller-Stahl mit dem Ehrenpreis für sein Lebenswerk. Der 85-Jährige erhält am 20. Mai in Berlin den Deutschen Schauspielerpreis.

"Armin Mueller-Stahl ist einer der größten unseres Faches, seiner Sprache zutiefst verbunden und doch weltweit gerühmt". So begründet der Vorsitzende des Bundesverbandes Schauspiel, Thomas Schmuckert, die Entscheidung, den Schauspieler für sein Lebenswerk zu ehren. Armin Mueller-Stahl wurde 1930 in Tilsit, Ostpreußen, geboren. Während des Krieges floh Armin Mueller-Stahl mit seiner Mutter nach Rostock und studierte zunächst in West-Berlin Violine und Musikwissenschaften, was er 1949 mit dem Examen als Musiklehrer abschloss. Danach erst wechselte er zum Schauspiel und erhielt sein erstes festes Engagement am Berliner "Theater am Schiffbauerdamm".

Armin Mueller-Stahl entwickelte sich zum beliebtesten Schauspieler der DDR und wurde später zum Aushängeschild des deutschen Films in Hollywood. Dabei spielte er unter anderem bei "Die 12 Geschworenen", "Akte X – Der Film" und "The International" mit. Für "Shine – Der Weg ins Licht" wurde er 1997 mit einem Oskar geehrt. Armin Mueller-Stahl ist nicht nur Schauspieler, er ist auch Musiker, Maler und Schriftsteller.

Preise auch für Nachwuchsschauspieler

In den letzten Jahren hatten Rolf Hoppe, Senta Berger, Katharina Thalbach und Götz George den Ehrenpreis erhalten. Neben dem Ehrenpreis verleiht der Bundesverband Schauspiel den Preis für den besten Schauspieler und die beste Schauspielerin, jeweils für die beste Haupt– und die beste Nebenrolle.

Geehrt werden außerdem Schauspieler und Schauspielerinnen in der Kategorie "starker Auftritt", "Nachwuchspreis" und für die beste komödiantische Rolle. Preise erhalten unter anderem Frederick Lau für seine Rolle in "Victoria", Claudia Eisinger für "Mängelexemplar" und Timo Jacobs für den Tatort: "Borowski und der Himmel über Kiel". Die Verleihung soll am 20. Mai in Berlin stattfinden.

js/so (dpa/Bundesverband Schauspiel)

Die Redaktion empfiehlt

Audio und Video zum Thema

Symbolbild Film Festival roter Teppich

Dossier KINO Favoriten: Die Besten des deutschen Films

Was sind die besten Dramen, die lustigsten Komödien, die Top-Schauspielerinnen und die größten Leinwandhelden? In der Serie "KINO Favoriten" präsentiert das DW-Filmmagazin seine ganz persönliche Auswahl.