1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Aktuell Welt

Ariane 5 bringt Satelliten ins All

Die europäische Trägerrakete Ariane 5 hat erfolgreich zwei Satelliten in die Erdumlaufbahn transportiert. Dabei wurde ein neuer Rekord aufgestellt.

Die Trägerrakete Ariane 5 beim Start in Korou (Foto: dpa)

Die Trägerrakete Ariane 5 beim Start in Korou

Um 18.38 Uhr Ortstzeit hob die Rakete von europäischen Weltraumbahnhof Kourou in Französisch-Guyana ab - bestaunt von rund 2000 Zuschauern. Laut der Betreiberfirma Arianespace transportierte die Rakete eine Nutzlast von 10,7 Tonnen und brach damit den bisherigen Frachtrekord.

23 Minuten nach dem Start wurde der Telekommunikationssatellit Echostar XVIII für das Unternehmen Dish Network in den Orbit gesetzt. Er dient der Fernsehübertragung in den USA, Alaska und Hawaii. 19 Minuten später kapselte sich dann der zweite Satellit ab - BRIsat, der von der indonischen Staatsbank Rakyat Indonesia (BRI) betrieben wird und eine sichere Kommunikation für Finanzdienstleistungen ermöglichen soll. BRIsat ist laut Arianespace der erste Satellit eines Finanzkonzerns.

Die beiden Satelliten werden nun mit bordeigenen Antriebssystemen ihre geostationäre Umlaufbahn erreichen. Das bedeutet, dass sie sich synchron zur Erdrotation bewegen und deshalb über dem selben Punkt der Erdoberfläche bleiben. Damit lässt sich eine bestimmte Weltregion mit dem Satellitensignal abdecken. Der nächste Start einer Ariane 5 ist für den 24. August vorgesehen. Dann sollen zwei weitere Telekommunikationssatelliten ins All gebracht werden.

djo/AR (afp, dpa)