1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport

Argentinien

default

Wie lief die WM-Quali?

Der Weltmeister von 1978 und 1986 spielte eine souveräne WM-Qualifikation und beendete die Südamerika-Qualirunde folgerichtig als Gruppensieger.

Stars

Stars im stark besetzten Team der Maradona-Erben sind die Stürmer Carlos Tevez und Hernan Crespo, Mittelfeld-Ass Juan Roman Riquelme. Aus der Bundesliga gehören unter anderem die Wolfsburger Profis Martin Demichelis und Facundo Quiroga zum erweiterten WM-Kader.

Trainer

Der anfangs kritisch beäugte Trainer Jose Pekerman, der am 16. September 2004 den nach dem Olympiasieg in Athen unerwartet zurückgetretenen Marcelo Bielsa abgelöst hat, formte ein mannschaftlich geschlossenes Team, das die Scharte vom Vorrunden-Aus bei der WM 2002 auswetzen will.

WM-Historie

1930 Vize-Weltmeister, 1934 Achtelfinale, 1958 Vorrunde, 1962 Vorrunde, 1966 Viertelfinale, 1974 2. Finalrunde, 1978 Weltmeister, 1982 2. Finalrunde, 1986 Weltmeister, 1990 Vize-Weltmeister, 1994 Achtelfinale, 1998 Viertelfinale, 2002 Vorrunde

Spielplan/ Vorrunde

10. Juni 2006: Argentinien - Elfenbeinküste in Hamburg

16. Juni 2006: Argentinien - Serbien-Montenegro in Gelsenkirchen

21. Juni 2006: Niederlande - Argentinien in Frankfurt am Main

WM-Quartier

Argentinien schlägt sein Quartier im bayerischen Herzogenaurach auf.

Aussichten

Argentinien geht als Geheimfavorit in sein 14. WM-Turnier. Fachleute trauen dem Team sogar zu, dem Erzrivalen Brasilien den Titel streitig machen zu können.


WWW-Links

  • Datum 18.03.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/8897
  • Datum 18.03.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/8897