1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Arbeitsverweigerung hinterm Pult

Vor dem Konzert des spanischen Nationalorchesters ist es am Sonntagabend in Madrid zum Eklat gekommen. Teile des Publikums beschimpften die Musiker als "faule Beamte" und empfahlen ihnen, wieder zu studieren, berichtete die spanische Tageszeitung El País am Montag (15.04.).

Hintergrund der Proteste war die Weigerung des Orchesters, vor der Aufführung von drei neuen Konzerten Überstunden zu machen und fünf zusätzliche Proben einzulegen. Die Musiker beriefen sich dabei auf ihren Arbeitsvertrag. Daher konnte Orchesterleiter Inbal am Sonntag statt der schwierigen Neunten Symphonie Gustav Mahlers nur dessen Erste sowie Stücke von Aram Chatschaturian dirigieren.

Die Musiker des Nationalorchesters kritisieren ihre Arbeitsbedingungen und eine "mangelnde Kommunikation" mit dem spanischen Kulturministerium. Sie müssten ihre Instrumente selbst bezahlen und in Stand halten, kritisierte ein Sprecher des Orchesters. Derzeit seien 39 Stellen unbesetzt. Das spanische Nationalorchester habe seit elf Jahren keinen eigenen Dirigenten.

  • Datum 15.04.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/25Xq
  • Datum 15.04.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/25Xq