1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Podcast Wirtschaft

Arbeitsmarkt zeigt sich robust

Weniger Arbeitslose trotz Krise +++ Ausblick auf das Autojahr +++ US-Bank stoppt Überweisungen nach Somalia

default

Die Zahl der Arbeitslosen ist im vergangenen Jahr in Deutschland trotz der europäischen Schuldenkrise auf den tiefsten Stand seit 20 Jahren gefallen. Kein Wunder, dass Frank-Jürgen Weise, der Chef der Bundesagentur für Arbeit in Nürnberg, bei der Vorstellung des Arbeitsmarktberichtes für Dezember Optimismus ausstrahlte. Doch die Angst vor eventuellen Folgen der Schuldenkrise bleibt bestehen.

Die deutschen Autohersteller konnten im letzten Jahr immer neue Rekorde vorweisen. Die Zahl der Neuzulassungen in Deutschland lag insgesamt bei 3,16 Millionen - das waren neun Prozent mehr als im Jahr davor, wie der Verband der Internationalen Kraftfahrzeughersteller am Dienstag in Bad Homburg mitteilte. Doch für den Erfolg der deutschen Autobauer reicht nicht allein der heimische Markt. Wie sind die Aussichten der Fahrzeughersteller angesichts der unsicheren Weltkonjunktur?

Somalia – das Land am Horn von Afrika ist für viele gleichbedeutend mit Hunger, Krieg und Seeräuberei. Die humanitäre Lage ist trotz milliardenschwerer Unterstützung aus aller Welt schlecht. Alleine somalische Auswanderer schicken Schätzungen zufolge jedes Jahr etwa zwei Milliarden US-Dollar an ihre Verwandten. Ohne dieses Geld wäre die Lage in dem ostafrikanischen Land noch verzweifelter, als sie sowieso schon ist. Doch jetzt stoppt ausgerechnet jene US-Bank, die bisher die Überweisungen durchführte, den Zahlungsverkehr.

Audio und Video zum Thema