1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Arbeitslosenzahl deutlich gestiegen

Die Rezession hat jetzt auch den deutschen Arbeitsmarkt erfasst: Die Zahl der Menschen ohne Job erhöhte sich im Januar im Vergleich zum Vormonat deutlich um 387.000 auf knapp 3,49 Millionen.

Der Vorstandsvorsitzende der Bundesagentur für Arbeit (BA), Frank-Jürgen Weise (Quelle: dpa)

BA-Chef Weise erklärt die schlechteren Zahlen mit der Wirtschaftskrise

Wie die Bundesagentur für Arbeit am Donnerstag (29.01.2009) in Nürnberg offiziell bekanntgab, nahm die Arbeitslosenquote um 0,9 Punkte auf 8,3 Prozent zu. Der Anstieg sei deutlich stärker als in den vergangenen beiden Jahren ausgefallen, sagte der Vorstandsvorsitzende der BA, Frank-Jürgen Weise.

Die Zahlen sind allerdings immer noch besser als im Januar 2008: Im Vergleich zum Vorjahr ergab sich ein Rückgang um 170.000. Weise erklärte die schlechteren Zahlen mit der Wirtschaftskrise: "Der konjunkturelle Abschwung erreicht nun auch den Arbeitsmarkt.

Die drei wichtigsten Indikatoren des Arbeitsmarktes entwickelten sich negativ: Die Arbeitslosigkeit stieg, die sozialversicherungspflichtige Beschäftigung nahm erstmals ab, und die Arbeitskräftenachfrage sinkt mittlerweile kräftig."

Auch die Zahl der Kurzarbeiter steigt

Mercedes-Fabrik (Quelle: AP)

Vor allem in der Autoindustrie sind tausende Beschäftigte von Kurzarbeit betroffen

Deutlich gestiegen sei auch die Zahl der Kurzarbeiter, fügte Weise hinzu: "Im Dezember gingen Anzeigen für 404.000 Kurzarbeiter ein, darunter 295.000 für konjunkturelles Kurzarbeitergeld. Im Vergleich zum Vormonat war das ein Anstieg um 240.000, im Vergleich zum Vorjahr sogar um 302.000." Es sei davon auszugehen, dass sich die Zahl der Kurzarbeiter in den nächsten Monaten infolge der konjunkturellen Abkühlung deutlich erhöhen werde, sagte Weise.

Die Zahlung von Kurzarbeitergeld soll Arbeitnehmern ihre Arbeitsplätze und Betrieben ihre eingearbeiteten Mitarbeiter erhalten und damit Arbeitslosigkeit vermeiden. Vor Beginn der Kurzarbeit müssen die Betriebe eine Anzeige über den Arbeitszeitausfall erstatten. Diese Anzeigen sind als potenzielle Zugänge in die Kurzarbeit zu interpretieren. (mm)

Die Redaktion empfiehlt

Audio und Video zum Thema