1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Arbeitskampf im NRW-Einzelhandel

Mit Streiks gegen den weltgrößten Handelskonzern Wal-Mart hat sich der Tarifkonflikt im nordrhein-westfälischen Einzelhandel verschärft. Etwa 800 Beschäftigte legten am Dienstag in 11 von 16 Wal-Mart-Supermärkten ganztägig die Arbeit nieder, berichtete die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di in Düsseldorf. Ver.di will den amerikanischen Branchen-Riesen zwingen, einen Anerkennungs-Tarifvertrag zu unterschreiben. Wal-Mart setzte Leiharbeiter ein, um den Arbeitsausfall aufzufangen. Die Gewerkschaft fordert 6,5 Prozent mehr Lohn für die 440 000 Beschäftigten. Der Einzelhandelsverband will die Einkommen nur um 2,5 Prozent erhöhen.