1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Studieren in Deutschland

Arbeiten für einen guten Zweck

Einmal im Jahr findet in Deutschland der "Soziale Tag" statt. Dann tauschen rund 80.000 Schüler ihre Schulbank gegen einen Job und spenden ihren Lohn. Studenten organisieren die große Hilfsaktion für Flüchtlinge.

Audio anhören 24:59

Studi-DW zum Hören (03.07.2014 / mp3)

Schon seit 1998 ruft die Initiative "Schüler helfen Leben" den "Sozialen Tag" aus. Ihre Lohn spenden die Schüler an zwei verschiedene Hilfsprojekte. In Südosteuropa unterstützten sie die Familien in Bosnien-Herzegowina, die im Balkankrieg ihr Zuhause verloren haben und immer noch verarmt und traumatisiert in Lagern leben. In Jordanien gehen die Spenden an drei Kindergärten im Flüchtlingslager Za’atari. Die Studentin Yuka Hahn war für "Schüler helfen Leben" dort und schildert die schwierige Situation der Kinder.

Außerdem in der Sendung:

  • Bildungsstreik – Studenten und Schüler demonstrieren für bessere Bedingungen an Unis und Schulen
  • Auszeichnung - Deutschlands älteste Filmhochschule in Potsdam wird Universität
  • Brotlose Kunst? – Harte Zeiten für Studenten des Fotojournalismus

Redaktion und Moderation: Sabine Damaschke

Die Redaktion empfiehlt

Audio und Video zum Thema