1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Ostmitteleuropa

Arbeit des tschechischen Militärischen Nachrichtendienstes kritisiert

- Verteidigungsminister Tvrdik plant Entlassungen

Prag, 7.8.2002, RADIO PRAG, deutsch

Der tschechische Verteidigungsminister Jaroslav Tvrdik hat vor Abgeordneten des verteidigungs- und sicherheitspolitischen Ausschusses eingeräumt, dass ein Teil der Offiziere einer ungenannten Abteilung des Militärischen Nachrichtendienstes nicht professionell gehandelt habe. Einige Angehörige hätten gegen Dienstvorschriften verstoßen und dürften aus diesem Nachrichtendienst, der als einziger unter allen Nachrichtendiensten keiner parlamentarischen Kontrolle unterliegt, ausscheiden. Anschließend sagte Tvrdik vor Journalisten, der verteidigungs- und sicherheitspolitische Ausschuss werde einige seiner Mitglieder auswählen, die mit der Einsicht in die Arbeit der Militärspionage beauftragt werden. Der Vorsitzende des Ausschusses Jan Vidim bezeichnete die Informationen Tvrdiks als interessant und alarmierend. (fp)

  • Datum 07.08.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2XYm
  • Datum 07.08.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2XYm