1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Apple mit Gewinnsprung dank iPod

Der US-Computerkonzern Apple hat im Weihnachtsgeschäft vor allem dank seines beliebten iPod-Geräts glänzend verdient: Der Gewinn stieg im abgelaufenen Quartal um fast 80 Prozent, was die Erwartungen der Analysten deutlich übertraf. Apple-Aktien legten am Mittwoch nachbörslich mehr als vier Prozent zu. Im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres stieg der Gewinn des Unternehmens um 78 Prozent auf 1,004 Milliarden Dollar, wie Apple nach Börsenschluss mitteilte. Das entspricht 1,14 Dollar pro Aktie. Das Unternehmen profitierte vor allem von der anhaltend starken Nachfrage nach seinem tragbaren Musik-Abspielgerät iPod. 21 Millionen iPods gingen demnach über den Ladentisch, das sind etwa 50 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum - und deutlich mehr als von Analysten erwartet. Der Umsatz des Konzerns legte auf 7,1 Milliarden Dollar von 5,75 Milliarden Dollar im Vorjahreszeitraum zu. Erst vor wenigen Tagen hatte das Unternehmen ein lang erwartetes Handy unter dem Titel iPhone vorgestellt. Apple-Chef Steve Jobs sprach dabei von einem revolutionären Produkt, das die Firma weit voranbringen werde.
  • Datum 18.01.2007
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/9iwN
  • Datum 18.01.2007
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/9iwN