1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Applaus für "Happy"

Die Uraufführung des Dramas "Happy" von Filmemacherin und Autorin Doris Dörrie hat am Donnerstagabend (19. Juni 2003) das Publikum im Braunschweiger Staatstheater begeistert. Das von Kay Neumann inszenierte Stück diente bereits als literarische Vorlage für Dörries Film "Nackt". Die gebürtige Hannoveranerin war selbst bei der ersten Aufführung ihres Bühnenstücks nicht anwesend.

Neumann führte mit dem Dörrie-Stück "Happy" die Zuschauer in eine Berliner Abendgesellschaft: Drei befreundete Paare sind zum Essen verabredet. Beim diesem Abendessen in der schicken Wohnung von Charlotte und Dylan lassen sich die Freunde auf ein Experiment ein: Wer kann den nackten Körper seines Partners mit verbundenen Augen erkennen? Eine Wette mit Folgen. Neumann nahm die Zuschauer mit in die Gedankenwelt und Erfahrungen der sechs Freunde, die sich in hitzigen Diskussionen über Liebe, Glück, Erfolg und Beziehungen verloren.

Dörrie ist als Autorin und Filmemacherin bekannt ("Männer", "Bin ich schön?"). 2001 debütierte sie in Berlin als Opernregisseurin mit Mozarts "Cosi fan tutte". Ihr Film "Nackt" lockte im vergangenen Jahr knapp eine Millionen Zuschauer in die Kinos.

  • Datum 20.06.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3lay
  • Datum 20.06.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3lay