1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Desserts und süße Gerichte

Apfelstrudel - ein Wiener Klassiker

In einem Kaffeehaus im Wiener Schloss Schönbrunn wird die Zubereitung von Apfelstrudel gezeigt.

Video ansehen 04:09

Apfelstrudel - ein Wiener Klassiker

Im Schloss Schönbrunn in Wien befindet sich ein altes Kaffeehaus: das Café-Restaurant Residenz. Hier wird der Wiener Apfelstrudel angeboten, der sich schon am Kaiserhof großer Beliebtheit erfreute.

Rezept für 10 Portionen

Strudelteig
125 g Mehl, Type 700 glatt
2 Prisen Salz
1 Ei
50 ml lauwarmes Wasser
10 ml Sonnenblumenöl


Alle Zutaten zu einem weichen Teig kneten, bis sich der Teig von den Händen und vom Tisch löst. Den Teig zu einer Kugel formen, mit Öl bestreichen, kühl stellen und 20 bis 30 Minuten ruhen lassen.

Dann den Teig auf einem bemehlten Tuch rechteckig ausrollen, mit den Handrücken hauchdünn ausziehen und mit zerlaufener Butter bestreichen.

Butterbrösel
50 g Semmelbrösel
25 g Butter
Butter in der Pfanne erhitzen, die Semmelbrösel beimengen und goldbraun rösten.

Zimtzucker
70 g Feinkristallzucker
5 g Zimt
Die Zutaten trocken vermengen.

Füllung
75 g Butterbrösel
75 g Zimtzucker
85 g Rosinen
5 ml Zitronensaft
ca. 500 g saure Äpfel, geschält, entkernt und in Scheiben geschnitten
ein Schuss Rum
Alle Zutaten gut vermengen.

Zubereitung
Den ausgezogenen Teig mit der Füllung bestreuen, dicke Ränder wegschneiden und mit dem Tuch vorsichtig einrollen. Den Strudel auf einem mit Butter bestrichenen Backblech ausrollen und bei ca. 190° Grad Celsius goldbraun backen.

Guten Appetit!


Audio und Video zum Thema