1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

Aogo wechselt zu Schalke 04

Nach der Aussortierung beim Hamburger SV wird Dennis Aogo für ein Jahr an Schalke 04 ausgeliehen. Die Königsblauen haben sich eine Kaufoption gesichert und der HSV freut sich auf finanzielle Entlastung.

Germany's Dennis Aogo controls the ball during the international friendly soccer match Germany vs Netherlands at Imtech Arena in Hamburg, Germany, 15 November 2011. Photo: Christian Charisius dpa/lno

Länderspiel Deutschland - Niederlande 3:0

Erst die Suspendierung, dann der Transfer: Der linke Außenverteidiger Dennis Aogo wird vom Hamburger SV für die komplette Bundesliga-Saison an Schalke 04 ausgeliehen. Anschließend haben die Schalker eine Kaufoption. Der 26-Jährige trainierte bereits an diesem Donnerstag zum ersten Mal mit seinen neuen Kollegen in Gelsenkirchen. Bei seinem neuen Verein, erhält Aogo die Rückennummer 15.

"Wir sind froh, dass das mit Dennis geklappt hat. Er kann auf der linken Seite defensiv wie offensiv spielen, ist variabel einsetzbar", sagte Schalke Manager Horst Heldt. Auch Aogo zeigte sich erfreut: "eine große sportliche Herausforderung, zu der nicht zuletzt die Champions-League-Spiele gehören. Ich werde alles geben, um der Mannschaft zu helfen."

Aogo, der ebenso im defensiven Mittelfeld eingesetzt werden kann, soll bereits im Duell gegen Bayer Leverkusen (Samstag, 31.08.2013, 18:30 Uhr MESZ) in der Startformation stehen. Linksverteidiger Christian Fuchs ist Gelb-Rot gesperrt und Sead Kolasinac wird mit einem Muskelbündelriss noch länger ausfallen.

Dennis Aogo im ersten Trainign bei Schalke 04. Bild: DPA

Dennis Aogo trainiert zum ersten Mal in Gelsenkirchen. Bei den Schalkern wird er die Rückennummer 15 tragen

Guter Deal auch für den HSV

Auch aus HSV-Sicht wird der Deal als positiv betrachtet. Wie der HSV-Vorstandsvorsitzende Carl Edgar Jarchow erklärte, habe Aogo zwar nicht auf der Liste der Spieler gestanden, die der HSV unbedingt abgeben wollte, doch nach seinen Mallorca-Auslfug und den guten Aufrtitt des Chinesen Zhi-Gin Lam gegen Hertha BSC habe sich die Lage geändert.

Außerdem sei der Wechsel von Aogo, laut Jarchow, letztendlich "für alle Seiten sehr interessant", denn bei den Hanseaten ist Sparen das neue Motto. Nach dem Abgang von Christian Nörgaard, verließ auch Jacopo Sala, Marcus Berg und Paul Scharner den HSV - die letzten beiden allerdings nur gegen Abfindungen. Dadurch dürften gerade einmal rund zwei Millionen Euro zusammengekommen sein. Da ist die Einsparung des Aogo-Gehalts ein großer Schritt, schließlich gehörte er zu den Besserverdienenden im Kader.

Als Hamburger Profi lief Dennis Aogo in zwölf Länderspielen der deutschen A-Nationalmannschaft auf. Er gehörte zum deutschen Aufgebot für die Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika und kam beim 3:2-Sieg gegen Uruguay im Spiel um Platz drei zum Einsatz. Mit der deutschen U21-Auswahl gewann er 2009 die Europameisterschaft in Schweden.

pv/asz (sid, dpa)