1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Anzeige wegen Sanddiebstahls

Ein deutscher Tourist ist beim Sanddiebstahl in einem Naturpark auf Sardinien erwischt worden. Trotz heftiger Proteste drohen dem Mann eine Geldstrafe von 160 Euro und eine Anzeige der italienischen Behörden. Die Polizei habe den Mann ertappt, als er einen großen Beutel und mehrere Plastikflaschen des besonders feinen und schneeweißen Sandes in sein Auto laden wollte. "Er stammelte etwas in schlechtem Italienisch – er habe nicht gewusst, dass man das nicht darf", berichtete die römische Zeitung "Il Messaggero" am Dienstag (22. Juli 2003).

Doch die Beamten hätten ihm daraufhin die in mehreren Sprachen abgefassten Verbots-Schilder gezeigt, hieß es. Der Strand Is Arutas im Parco del Sinis im Westen der Mittelmeerinsel ist berühmt für seinen blütenweißen Sand. "Man hat dort das Gefühl, man geht auf einem leuchtenden Teppich", schreibt das Blatt. Noch vor kurzem habe es einen speziellen Schwarzmarkt für den Sand gegeben, den Liebhaber als Zierde für den heimischen Garten oder fürs Aquarium schätzen.

  • Datum 22.07.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3su3
  • Datum 22.07.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3su3