1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

DW-RADIO

Antibiotika auf Implantaten senken das Infektionsrisiko.

Bei der Operation von offenen Brüchen und beim Einpflanzen künstlicher Gelenke kommt es häufig zu Infektionen. Heute werden die Krankheitserreger mit Tabletten bekämpft. Mediziner der Universität Münster konnten nun zeigen, dass die hauchdünne Schicht eines Antibiotikums direkt auf einem Knochennagel oder einem Implantat weit besser vor Infektionen schützt. Außerdem verursacht die Beschichtung weniger Nebenwirkungen als die Tabletten. In Zukunft könnten auch Zahnimplantate, künstliche Hüftgelenke oder Herzklappen mit Antibiotika beschichtet werden, so die Ärzte aus Münster.

  • Datum 07.11.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4IZt
  • Datum 07.11.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4IZt