1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Anti-Kriegsfilm ausgezeichnet

Der Anti-Kriegsfilm "Yazi Tura - Kopf oder Zahl" des türkischen Regisseurs Ugur Yücel ist auf dem 10. Filmfestival Türkei/Deutschland in Nürnberg zum besten Spielfilm gekürt worden. Der Streifen erzählt die Geschichte zweier Soldaten, die nach dem Militärdienst in ihre Heimatstädte zurückkehren und dort ihre traumatischen Erlebnisse verarbeiten. Im vergangenen Jahr hatte Yücel für sein Werk, das die türkisch-kurdische Problematik thematisiert, auf dem Filmfestival in Antalya bereits zahlreiche Preise erhalten.

Zur besten Hauptdarstellerin kürte die türkisch-deutsche Jury nach Angaben vom Montag Nora Tschirner für ihre Rolle in "Kebab Connection". Die Komödie des deutschen Regisseurs Anno Saul erhielt auch den Publikumspreis. Der Preis für den besten Hauptdarsteller ging an Ali Düsenkalkar für seine Leistung in "Korkuyorum Anne - Mama, ich habe Angst" von Reha Erdem. Mit dem "Öngören Preis für Demokratie und Menschenrechte" wurde "Politiki Kouzina - Ein bisschen Würze" ausgezeichnet. Der in Istanbul geborene griechische Regisseur Tassos Boulmetis hat die emotionsgeladene Aufarbeitung griechisch-türkischer Geschichte in Szene gesetzt.

Das Festival dauert noch bis zum 20. März. Es gilt als die bedeutendste Veranstaltung für das türkische Kino außerhalb der Türkei.