1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fit & gesund

Anti-Aging für die Haut - was wirklich hilft!

Historische Schriften belegen, dass schon vor über 2000 Jahren die Menschen mit allerlei Ölen und Kräutern versuchten, die Gesichtshaut jung zu halten und Falten zu bekämpfen. Heute gibt es dafür Anti-Aging-Cremes, Laser und Spritzen. Doch kann man das Altern tatsächlich aufhalten?

Video ansehen 02:54

Es gibt unterschiedliche Methoden, mit denen Falten behandelt werden können. Hautärzte bieten beispielsweise Behandlungen mit Lasern an und sie unterspritzen Falten mit Füllmaterialien wie Hyaluronsäure und Kollagen. Solche Behandlungen gelten zwar als risikoarm, aber es kann beispielsweise zu Abwehrreaktionen des Körpers kommen, bei denen sich Knötchen bilden. Sehr beliebt, um Falten zu glätten, ist das Nervengift Botulinum Toxin, kurz Botox. Neben Ärzten bieten auch immer mehr Schönheitssalons und Wellness-Hotels Botox-Behandlungen an. Falsch angewendet, kann Botox aber monatelang ganze Muskelpartien lähmen. Die Folge sind dann beispielsweise ein hängendes Lid oder abgesenkte Augenbrauen. Deshalb ist es wichtig, sich von einem Experten mit viel Erfahrung behandeln zu lassen. Denn neue mechanische und chemische Behandlungsmethoden kommen in immer kürzerer Zeit auf den Schönheitsmarkt. Ihre medizinische Tauglichkeit ist nicht immer gleich garantiert. Nur ein erfahrener Hautarzt kann einschätzen, welche teilweise fatalen Komplikationen möglicherweise auftreten können. Schönheit und Gesundheit der Haut sollte immer ganzheitlich gesehen werden. Eine gesunde Lebensführung, eine ausgeglichene Einstellung zur eigenen Persönlichkeit und zum Leben gehören genauso zu einer "schönen" Ausstrahlung.