1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Schweden

Anschlag in Stockholm fordert weiteres Opfer

Ein LKW raste vor drei Wochen in eine Menschenmenge, wobei vier Menschen sofort ums Leben kamen. Jetzt steigt die Zahl der Todesopfer auf fünf, nachdem eine Frau im Krankenhaus ihren Verletzungen erlegen ist.

Die 60-jährige Frau ist in einem Krankenhaus in Südschweden an den bei dem Anschlag erlittenen Verletzungen gestorben, wie die Polizei mitteilte. Damit forderte der Anschlag von vor drei Wochen nun insgesamt fünf Opfer. 15 Menschen wurden verletzt.

Ein Attentäter war in einer belebten Stockholmer Einkaufsstraße mit einem LKW in eine Menschenmenge gerast und hatte so zwei Schwedinnen, eine Belgierin und einen Briten sofort getötet. Ein 39-jähriger Usbeke sitzt als Tatverdächtiger in Untersuchungshaft. Bei einer Anhörung vor einer Haftrichterin vor etwa zwei Wochen hatte er das Verbrechen gestanden.

Zu möglichen Motiven halten die Ermittler sich bedeckt, bisher hat sich noch keine Terrororganisation zu dem Anschlag bekannt. Laut usbekischen Behörden gilt der mutmäßliche Täter jedoch als Anhänger der Terrormiliz "Islamischer Staat".

mrk/cr (dpa, ap)

Die Redaktion empfiehlt