1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Terrorismus

Anschlag auf Polizei-Bus in Bahrain

Die Sprengsätze waren selbstgebaut und ihre Wirkung verheerend. Bei dem Anschlag auf einen Bus mit Polizisten am Rande der Hauptstadt kam mindestens ein Mensch ums Leben. Die Fahndung nach den Tätern läuft.

Bei einem Anschlag auf einen mit Polizisten besetzten Bus am Rande von Manama, der Hauptstadt Bahrains, wurde ein Beamter getötet, acht weitere erlitten Verletzungen. Dies teilte das Innenministerium mit. Die Behörde sprach von einer Tat, die von Terroristen verübt worden sei. Die Angreifer hätten selbstgebaute Sprengsätze verwendet. Die Fahndung sei eingeleitet. Über mögliche Hintergründe teilten die Behörden nichts mit.

Der Angriff ereignete sich in einem vornehmlich von Schiiten bewohnten Viertel. Das Königreich, in dem die fünfte US-Flotte stationiert ist, wird seit Beginn des Arabischen Frühlings 2011 von Konflikten zwischen der schiitischen Mehrheit des Landes und der sunnitischen Minderheit, die allerdings die politische Macht hält, erschüttert.

Die Rolle Teherans

Die Behörden hatten zuletzt den Druck auf Dissidenten und Regierungsgegner erhöht. Hunderte Demonstranten wurden inhaftiert. In der vergangenen Woche warf Bahrains Innenminister Scheich Rashed Al-Khalifa dem Iran vor, Terroristen für Anschläge in dem Land zu trainieren.

ml/kle (afpe, dpae, rtr)