1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Taliban-Terror

Anschlag auf afghanische Polizeistation

Bei einem Selbstmordattentat auf eine Polizeistation im Osten Afghanistans wurden zahlreiche Menschen verletzt oder getötet. Noch ist die Lage unübersichtlich. Verantwortlich sind offenbar die Taliban.

Mindestens fünf Selbstmordattentäter waren offenbar an der Attacke auf die Polizeistation in Gardez, der Hauptstadt der östlichen Provinz Paktia beteiligt. Zunächst hätten die Angreifer eine Autobombe am Eingangstor des Gebäudes gezündet, berichtet Najib Danish, ein Sprecher des afghanischen Innenministeriums. Anschließend seien vier weitere Angreifer in das Gebäude gestürmt und hätten das Feuer eröffnet, dabei seien zwei Polizisten getötet worden, fünf weitere wurden verletzt.

Ärzte des örtlichen Krankenhauses berichteten nach Informationen der Nachrichtenagentur Reuters allerdings von mindestens fünf Toten und 30 Verletzten, darunter 20 Zivilisten.

Die Taliban erklärten sich verantwortlich für den Anschlag, nach deren Angaben wurden mehr als 100 Polizisten getötet und verletzt. Die Islamisten kämpfen in Afghanistan für einen allein auf islamischem Recht, der Scharia, basierenden Gottesstaat. Sie verüben immer wieder Anschläge, bei denen auch oft Zivilisten sterben.

fab/uh (dpa, rtr)