1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Annemarie Schimmel tot

Die Islamwissenschaftlerin und Orientalistin Annemarie
Schimmel ist im Alter von 80 Jahren gestorben. Das teilte am
Montagabend (27.01.03) der Zentralrat der Muslime in Deutschland mit. Die Trägerin des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels, die bereits am Sonntag in Bonn starb, habe "Brücken zwischen der Welt des Islam und der westlichen Welt" geschlagen, heißt es in der Würdigung des Zentralrates. Wie kaum jemand anders sei sie
berufen gewesen, "Missverständnisse über den Islam abzubauen".

Die in Erfurt geborene Schimmel lehrte an den Universitäten
Ankara, Marburg, Bonn und Cambridge. Sie galt als Expertin für islamische Mystik und Dichtung. Ihre Ehrung mit dem Friedenspreis des Buchhandels 1995 war heftig umstritten. Kritiker warfen ihr Distanzlosigkeit zu ihrem Forschungsgebiet vor. Sie habe zeige zu viel Verständnis für den islamischen Fundamentalismus gezeigt.

Schimmel erhielt zahlreiche Auszeichnungen, darunter den pakistanischen Staatsorden (1965) und den Johann Heinrich-Voß-Preis der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung (1980).

Die Redaktion empfiehlt

  • Datum 28.01.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3D6J
  • Datum 28.01.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3D6J