Anne Percoco und Ellie Irons - Ein Katalog der Überlebenden | Global Ideas | DW | 08.03.2017
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Global Ideas

Anne Percoco und Ellie Irons - Ein Katalog der Überlebenden

Wann ist eine Pflanze Unkraut, wann Überlebenskünstler? Das versuchen Anne Percoco und Ellie Irons in New Yorks Betonburgen herauszufinden. Sie untersuchen invasive Arten und kommen zu erstaunlichen Ergebnissen.

Name: Anne Percoco and Ellie Irons
Beruf: Künstlerinnen/Lehrerinnen 
Projekt: Next Epoch Seed Library

Ohne Abbildungen und Katalogisierung wäre eine Erforschung von Pflanzen in ihren Lebensräumen nicht möglich. Anne Percoco und Ellie Irons haben sich dafür entschieden, diesen Ansatz zu erweitern. Sie sammeln und identifizieren Pflanzensamen nicht nur, sondern suchen vor allem nach invasiven Arten, die es sich in einem fremden, urbanen Umfeld bequem gemacht haben. 

Für die beiden steht dabei die Frage im Vordergrund, wie man denn Pflanzen nennen soll, die es in unwirtliche, städtische Umgebungen geschafft haben? Sind sie noch invasive Arten oder schon Überlebenskünstler? Dieser Frage nähert sich die "Next Epoch Seed Library" in einer Wanderausstellung. Die Forscherinnen sammeln und untersuchen dafür die Samen von Pflanzen, die sie in vergessenen und verlassenen Räumen in New Yorks Betonlandschaft gefunden haben. Autobahnabschnitte können das sein oder Brachen innerhalb der Stadt. 

Das Ziel ist ein Samenkatalog von Wildpflanzen, die in der Lage sind, an solch öden Orten zu wachsen. Inzwischen haben sie mehrere Dutzend Pflanzenarten identifiziert, die in New York heimisch sind. Das sind Pflanzen, stark genug, um in kargen Böden zu überleben und auch mit wenig Sonne auskommen. Die beiden Forscherinnen hoffen, so Arten zu finden, die auch künftige Klimaveränderungen überstehen. "Das sind dann die Pflanzen, die eine Grundlage für ein Ökosystem nach dem sechsten Massensterben bilden könnten", hofft Ellie Irons.

WWW-Links