1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Anleger klagen gegen AOL Time Warner

Nach starken Kurseinbußen haben enttäuschte Anleger gegen den weltgrößten Internet- und Medienkonzern AOL Time Warner Klage wegen Bilanzfälschung und Betrugs eingereicht. Die Gruppe habe die Einkünfte von AOL im Geschäftsjahr 2000/2001 um eine Milliarde Dollar zu hoch angegeben, heißt es in der Klageschrift, die am Montag von der Justiz öffentlich gemacht wurde. Außerdem seien die Abonnentenzahlen und die Zahl der Werbekunden vorsätzlich geschönt worden. Zu den Klägern gehört die Universität von Kalifornien, die nach eigenen Angaben durch die Kursverluste nach der Fusion von AOL mit Time Warner vor drei Jahren 450 Millionen Dollar verloren hatte.

  • Datum 15.04.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3UoM
  • Datum 15.04.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3UoM