1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

DW Nachrichten

Anhaltender Generalstreik lähmt Bolivien

Für Boliviens Präsident Evo Morales ist es die größte Krise in seiner Amtszeit. Seit 12 Tagen herrscht Generalstreik im Land. Ämter, Schulen, Krankenhäuser und Unternehmen sind geschlossen. Die Gewerkschaften fordern, dass die Rente so hoch sein soll wie der Lohn - ohne Abschläge. In Boliviens Hauptstadt La Paz ist es erneut zu Zusammenstößen zwischen Gewerkschaftlern und der Polizei gekommen.

Video ansehen 01:16