1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Angst um die päpstliche Unschuld

Ein geplanter TV-Film über die Jugend von Papst Johannes Paul II. sorgt laut Presseberichten über Aufregung im Vatikan. Dort werde befürchtet, dass der Streifen womöglich Spekulationen über eine jugendliche Liebesaffäre des späteren Papstes Karol Wojtyla aufgreift. Auch sonst haben die Vatikanspitzen Bedenken, dass der Streifen "zu unbefangen" ausfallen könnte, berichtete die römische Zeitung "Il Messaggero" am Mittwoch (7.1.2003).

Der Film des italienischen Privatsenders Mediaset beruhe auf einer Biografie des Vatikanexperten Gian Franco Svidercoschi, weiche aber stark davon ab. Berichte und Spekulationen um eine Liebesaffäre Karol Wojtylas als Student in Krakau halten sich seit Jahrzehnten. Bevor er in ein Priesterseminar eintrat, studierte Karol Wojtyla damals polnische Literatur, spielte in einem Studententheater und hatte dabei nach eigenen Worten auch zu vielen jungen Frauen Kontakt. Ein erotisches Verhältnis streitet Johannes Paul aber energisch ab.

  • Datum 07.01.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4XBz
  • Datum 07.01.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4XBz